Digital Literacy Lab

Digital Literacy Lab

Mit neuen Technologien die Welt gestalten

Innovative Lernmaterialien

Auf
einen
Blick

Das Digital Literacy Lab entwickelt innovative Lerneinheiten, die Lehrkräften Inspiration und Hilfestellungen bieten, um Nachhaltigkeitsthemen und digitale Werkzeuge im Unterricht zu verankern. Sie kombinieren den Einsatz digitaler Werkzeuge mit Nachhaltigkeitsthemen. Video-Tutorials und Downloadmaterial ermöglichen es diese unkompliziert umzusetzen. Die Materialien sind als Open Educational Resources kostenfrei verfügbar. Unterstützt wird das projekt durch den »Sonderpreis Digitale Bildung« der Google Impact Challenge.

Projektlink

Zeitrahmen

2 Jahre
Aug. 2018 – Sep. 2020

Kompetenzen

Konzeption und inhaltliche Entwicklung
Workshops und Fortbildungen

Partner

JUNGE TÜFTLER
TüftelAkademie
Google Impact Challenge

Entstehungskontext

Mehr als Selfie-Time und digitaler Konsum

In einer Welt, die durch digitale Medien und computerbasierte Systeme bestimmt wird, kommt auch Schule nicht umhin, sich damit auseinanderzusetzen – schließlich werden diese die Zukunft der Schüler*innen von heute maßgeblich prägen. Wir engagieren uns dafür, dass Schüler*innen nicht nur Konsument*innen digitaler Technologien sind. Wichtig ist uns, dass sie diese verstehen und kritisch hinterfragen können sowie ein Bewusstsein dafür bekommen, wie sie diese nutzen können, um die Welt nachhaltiger zu gestalten. Unsere Lernformate eröffnen die Möglichkeit, Antworten auf eigenen Fragen zu finden und den Herausforderungen mit Lösungsvorschlägen zu begegnen.

Die Herausforderung

Wie können wir dafür sorgen, dass Jugendliche digitale Werkzeuge verstehen und anwenden können, um die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts mitzugestalten?

Unsere Umsetzung

Roboter treffen auf Nachhaltigkeitsthemen

Das Digital Literacy Lab (DLL) ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Education Innovation Lab, dem gemeinnützigen Unternehmen JUNGE TÜFTLER und der TüftelAkademie. Die drei Organisationen bringen ihre Expertise zu innovativen Lernumgebungen, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Tüfteltechnologien ein. Schüler*innen werden im Rahmen des DLL mit Programmierumgebungen, Mikrocontrollern, Robotern oder Virtual-Reality-Anwendungen vertraut gemacht und gestalten mit diesen eigene Lösungen im Rahmen der globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs). Die Konzepte hierfür werden gemeinsam mit sechs ausgewählten Schulen entwickelt und getestet. Ziel ist es, die Ergebnisse für alle interessierten Lehrkräfte zur Verfügung zu stellen. Die entwickelten Lernformate werden in Form von Video-Tutorials und Anleitungen auf der Website der TüftelAkademie veröffentlicht.

»Ich wusste gar nicht, dass so was möglich ist. Das klingt wie eine entfernte Zukunft. Total cool! Und man würde im Projekt dann echt kennenlernen, wie das geht?«

Kommentar zur Technologie CoSpaces

Leave a Reply