Der Global Goals Changemaker Jam

Der Global Goals Changemaker Jam

Schüler*innen aus der ganzen Welt entwickeln Ideen zu den Herausforderungen unserer Zeit

Inspirierende Fortbildung

Auf
einen
Blick

Der Global Goals Changemaker Jam ist ein Workshop-Format, das Jugendlichen ermöglicht, globale Fragestellungen zu den ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen zu bearbeiten, und sie dabei unterstützt, neue Ideen für eine mögliche Zukunft zu entwickeln. Die Basis hierfür bietet ein Prozess mit Methoden aus dem Design, der Innovationsentwicklung und der Zukunftsforschung.

Zeitrahmen

3 Tage
Mai 2016

Kompetenzen

Konzeption und inhaltliche Entwicklung
Workshops und Fortbildungen

Entstehungskontext

Transformation unserer Welt: Die Agenda 2030

Am 1. Januar 2016 definierten die Vereinten Nationen siebzehn Ziele für nachhaltige Entwicklung, die bis zum Jahr 2030 umgesetzt werden sollen. Diese sogenannten »Global Goals« dienen allen Staaten als politische Zielsetzung, unsere ökonomische, soziale sowie ökologische Transformation der Welt nachhaltig zu gestalten. Das beinhaltet u. a. die globale Beendigung von Armut und Hunger, die Gleichstellung aller Geschlechter, den Zugang zu Bildung für alle, eine nachhaltige Konsum- und Produktionsweise sowie den inklusiven und sicheren Aufbau von Städten und Siedlungen.

Um diesen überwältigenden Herausforderungen zu begegnen, wird den Kindern und Jugendlichen das Pauken von reproduzierbarem Wissen nicht mehr viel helfen. Wir müssen vielmehr die Schüler*innen zu kritischem Querdenken animieren, sie zu Erfinder*innen neuer Ideen machen, ihnen den Mut und das Handwerkszeug geben, als Macher*innen und Umsetzer*innen Hindernisse zu überwinden und Pläne in die Tat umzusetzen – im Team und gemeinsam die Stärken eines jeden gebündelt. Es gilt bei den Schüler*innen das Bewusstsein zu schärfen, dass die Gegenwart, die wir heute gestalten, ihre eigene Zukunft ist, die sie maßgeblich mitprägen können und sollen. Den Anstoß dafür sollte unser Changemaker Jam im Rahmen der »Global Goals Curriculum Konferenz« im Mai 2016 an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum geben.

Die Herausforderung

Wie können wir Lehrpersonen inspirieren, motivieren und befähigen Lernumgebungen mit digitalen Werkzeugen und neuen Technologien zu gestalten? Vielleicht noch ein zwei andere Sätze, was die Herausforderung noch mit sich gebracht hat.

Unsere Umsetzung

Die größten Herausforderungen unserer Zeit in konkrete Lösungen übersetzen

»Welchen Beitrag kann Mode zu einer nachhaltigen und fairen Welt leisten?« und »Wie können wir Neuankömmlingen einen einfacheren Einstieg in unsere Gesellschaft ermöglichen und kulturellen Austausch fördern?« – dies sind konkrete Beispiele der Herausforderungen, an denen die internationalen Schüler*innen-Teams während des zweitägigen Changemaker-Jam-Workshops gearbeitet haben.

Die Teams aktivierten zunächst vorhandenes Wissen zu ihrer jeweiligen Challenge und tauschten sich über die verschiedenen Perspektiven aus. Ausgestattet mit Polaroidkameras und Notizblöcken führten die Jugendlichen anschließend Interviews mit Expert*innen und Betroffenen, um neue Impulse von außen zu bekommen. Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen und Informationen entwickelten sie Ideen für mögliche Zukünfte und übersetzten diese in Prototypen. Auf einer angemessenen Bühne präsentierten die Teams ihre Ideen zur Lösung der Herausforderungen vor großem Publikum allen Konferenzteilnehmer*innen.

Neben der Konzeption und Durchführung des Workshops haben wir ergänzende Bildungsmaterialien entwickelt. Zu jeder der vier Herausforderungen gibt es Karten mit Visionen, Schwierigkeiten, Trends und Forscherfragen. Weiterhin helfen Persona-Karten, die Bedürfnisse und Charaktereigenschaften betroffener Menschen nahbarer zu illustrieren.

»»Während unserer Diskussion haben wir von unserem Schulsystem in Deutschland erzählt, und auf einmal hat eine Teilnehmerin aus Indien erzählt, dass es bei ihr in der Schule komplett anders abläuft. Das fand ich total spannend.«

Eva-Maria, Teilnehmerin

Leave a Reply